ErzieherIn.de
Studentin im Hörsaal

Soziale Verantwortung unter einem Dach

13.09.2019 Kommentare (0)

Drei Berliner Hochschulen bilden Verbund für Soziale Arbeit, Gesundheit, Erziehung und Bildung

Berlin, 03.09.2019. Die Alice Salomon Hochschule (ASH) Berlin, die Evangelische Hochschule Berlin (EHB) und die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) haben sich zum SAGE-Verbund im Land Berlin zusammengeschlossen. Der neu gegründete Verbund wird sich zum ersten Mal im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung ‚25 Jahre Partner für Berlin‘ des Berlin-Partner-Netzwerks am 06.09.2019 öffentlich präsentieren.

Was ist SAGE?

Die drei beteiligten Hochschulen qualifizieren in Studium und Weiterbildung für Berufe in den Bereichen Soziale Arbeit, Gesundheit, Erziehung und Bildung - kurz: SAGE. Damit tragen sie gegenwärtig und zukünftig besondere gesellschaftliche Verantwortung. Durch ihre Bildungsangebote tragen ASH Berlin, EHB und KHSB entscheidend dazu bei, dem Fachkräftemangel in der öffentlichen Verwaltung, der öffentlichen Gesundheitsversorgung sowie in der Arbeit freier und gemeinnütziger Träger entgegenzuwirken. Als Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) sind sie besonders dem Theorie-Praxis-Transfer verpflichtet. Dazu gehören ein enger Wissens- und Erfahrungsaustausch mit der Praxis sowie die professionelle Beratung und Förderung von Ideen, Initiativen und Gründungen in den Feldern des Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesens. Im SAGE-Verbund nehmen ASH Berlin, EHB und KHSB ihren gemeinwohlorientierten Auftrag am politischen und akademischen Standort Berlin nun noch stärker gemeinsam wahr.

Unverzichtbar für Hauptstadt, Hochschullandschaft und Transfer

Statement ASH Berlin, Rektorin Völter, SAGE in der Hauptstadt der Zukunft

„Die SAGE-Hochschulen leisten mit ihren Studiengeboten, ihrer Forschung und ihrem gesellschaftlichen Engagement einen unverzichtbaren Beitrag“, so Prof. Dr. Bettina Völter, Rektorin der Alice Salomon Hochschule Berlin. „Für Berlin sind sie wichtige Partner bei der Bildung hochqualifizierter Praktiker und Praktikerinnen für das Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesen. Und sie sind Impulsgeberinnen einer Gesellschaft, die Menschenwürde, Gerechtigkeit, Teilhabe und Gemeinsinn als zentrale Werte ansieht.“

Statement EHB, Rektor Rafi, SAGE in der Hochschullandschaft
„Die Ergebnisse anwendungsbezogenen Denkens in Hochschulen müssen interdisziplinär eingesetzt werden, da technische und wirtschaftliche Innovationen das gesellschaftliche Leben beeinflussen und sich SAGE Berufe zunehmend technischer Möglichkeiten bedienen bzw. sie reflektieren,“ sagt der Rektor der Evangelischen Hochschule Berlin, Prof. Dr. Anusheh Rafi. „Ob es um den Einsatz von Robotern in der Pflege oder den Umgang mit sozialen Netzwerken im Jugendalter geht: SAGE-Hochschulen leisten einen wichtigen Beitrag, technische und wirtschaftliche Veränderungen im sozialen Kontext zu bewerten und Entwicklungen anzustoßen.“

Statement KHSB, Präsident Zimmermann, SAGE und Innovation/Transfer
„Innovation und Transfer bedürfen einer permanenten ethischen Reflexion", betont der Präsident der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin, Prof. Dr. Ralf-Bruno Zimmermann. "Eine fundierte ethische Kompetenz ist für verantwortungsbewusste Entwicklungen in Wissenschaft und Praxis, die den Menschen und der Gesellschaft dienen, unabdingbar. Sie gehört zum gemeinwohlorientierten Selbstverständnis aller drei kooperierenden Hochschulen und ist grundlegend für eine den komplexen Anforderungen unserer Zeit angemessene Arbeit in den SAGE-Bereichen.“

Präsentation im Rahmen von ‚25 Jahre Partner für Berlin‘ am 06.09.2019

Der neue Verbund wird mit einer Installation im Rahmen der Veranstaltung ‚25 Jahre Partner für Berlin‘ des Berlin-Partner-Netzwerks feierlich eingeweiht. Unter dem Veranstaltungsmotto ‚Von A bis Zukunft‘ werden die drei Hochschulen ihre visualisierte Version des Buchstabens ‚S‘ vorstellen.  Das  ‚S‘ steht für das Akronym SAGE und gleichzeitig auch für Begriffe und Themen wie  ‚sozial, Sozialwesen, Start-up, Social-Entrepreneurship, Stadt, Studium, Strategie-Zukunft‘.

Hinweis für Journalist_innen: 

Auf der Veranstaltung ‚25 Jahre Partner für Berlin‘ des Berlin-Partner-Netzwerks stehen auf der interaktiven Partner Area mit dem Buchstaben ‚S‘ wie ‚SAGE‘ Ansprechpartner_innen aus Hochschulleitung, Forschungsmanagement und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der beteiligten Hochschulen gerne für Statements und Fotos zur Verfügung. 

#SAGEfühlen #SAGEBerlin #SAGEzumAnfassen #BerlinPartner #seit1994fürBerlin

Weitere Auskünfte und Bildmaterial erhalten Sie bei den Pressestellen von ASH Berlin, EHB und KHSB:

Christiane Schwausch, Tel. 030 / 992 45 426, hochschulkommunikation@ash-berlin.eu

Sibylle Baluschek, Tel: 030 / 845 82 262, baluschek@eh-berlin.de

Michael Feuersenger, Tel: 030 / 50 10 10 12,  michael.feuersenger@khsb-berlin.de

Quelle: ASH Berlin 

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

21.10.2019 Erzieher bzw. Tagespflegeperson (w/m/d), Fürstenfeldbruck
Landratsamt Fürstenfeldbruck
21.10.2019 Fachkraft (w/m/d) für betreute Wohngemeinschaften, Berlin
COMES e.V.
21.10.2019 Pädagogische Fachkräfte (w/m/d) für Kindertageseinrichtungen, Kirchheim am Neckar
Gemeinde Kirchheim am Neckar
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: