ErzieherIn.de
Laptop, Bücher und Notizblock mit Stift

Präventions-Materialien der Frühen Hilfen. Unterstützung für die Arbeit mit belasteten Familien

20.01.2014 Kommentare (0)

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen stellt pädagogischen Fachkräften zur Unterstützung ihrer Arbeit mit Familien in belastenden Situationen umfangreiches “NEST“-Material zur Verfügung. Der Begriff NEST steht dabei für Prävention. Vögel bauen ein NEST, bevor sie das Ei legen, damit ihr Nachwuchs gesund, geborgen und sicher aufwachsen kann. Die NEST-Arbeitshilfen dienen dem präventiven Ansatz der Frühen Hilfen für gesundes, geborgenes und sicheres Aufwachsen der Kinder in der Familie.

Stärkenorientierung und Lösungsorientierung
Frühe Hilfen unterstützen Familien in belastenden Lebenssituationen. Belastungen können zum Beispiel Armut, Bildungsferne oder Alleinerziehendenstatus sein. Auch fehlende eigene Bindungserfahrungen der Eltern können eine Belastung sein. Solche Belastungen stellen Eltern vor besondere Herausforderungen. Diese können die gesunde Entwicklung ihrer Kinder beeinträchtigen. Durch Angebote Früher Hilfen soll dem präventiv begegnet werden. Die Kraft für eine positive Entwicklung und für Veränderungsprozesse liegt in den Stärken der Familie. Dank ihrer Stärken entwickeln sie Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeit. Das hilft ihnen, ihre Herausforderungen zu meistern und das gesunde Aufwachsen ihrer Kinder zu fördern.

Das NEST-Material fördert den Blick auf die Möglichkeiten und Lösungen. Sie werden aufgezählt und grafisch unterstrichen. Texte und Bilder sowie Gespräche über Lösungen und Möglichkeiten setzen sich so in den Köpfen der Familien fest und wirken auf die weitere Entwicklung. 

Kleine Schritte können Großes bewirken
Menschen verändern ihre Verhaltensweisen und setzen sich Ziele, wenn sie diese für sinnvoll und erreichbar erachten. Das NEST-Material setzt an beiden Aspekten an:

  • Durch Informationen, die sich am Lebensalltag der Familie orientieren, wird erläutert, warum empfohlenes Verhalten sinnvoll ist.
  • Durch Beratung werden die Ziele der Familie konkretisiert. Die Schritte der Veränderung werden so aufgenommen, dass Erfolgserlebnisse möglich sind. Die Ziele sollen von den Familien möglichst selbst gesteckt werden. Es ist wichtig, dass sie erreicht werden können. Aus dem Erfolgserlebnis entwickelt sich der Mut für weitere Schritte.

Arbeitsbeziehung auf Augenhöhe
Die begleiteten Familien kennen ihre Herausforderungen und Möglichkeiten selbst am besten, weil sie täglich damit leben. Daraus haben sie Einstellungen entwickelt. Das NEST-Material unterstützt die Fachkraft dabei, die Lebenswelt der Familien ernst zu nehmen. Es erleichtert ihr, die Einstellungen und Erfahrungen in der (Eltern-) Beratung kennen zu lernen und einzubeziehen. Es hilft ihr, Informationen sachlich und in verständlichen Worten darzustellen. Dies fördert das partnerschaftliche Miteinander im Begleitungsprozess.

Leichte Sprache
Die vorliegenden Arbeitsmaterialien sind nach den Regeln der Leichten Sprache verfasst. Leichte Sprache ermöglicht beispielsweise leseungewohnten Menschen, Menschen mit Lernschwierigkeiten oder Menschen mit Migrationshintergrund Texte sowie Inhalte besser zu verstehen.

Die wichtigsten Regeln sind:

  • Einfacher Satzbau, Nebensätze werden weitestgehend vermieden. Fremdwörter werden vermieden oder erklärt.
  • Abstrakte Begriffe und substantivierte Sprache werden vermieden. Stattdessen bevorzugt die Leichte Sprache aktive Wörter und Verben.
  • Kurze Wörter werden bevorzugt. Wenn das nicht geht: Zusammengesetzte Hauptwörter werden mit Bindestrich getrennt (zum Beispiel: Mutter-Schutz).
  • Weitestgehender Verzicht auf Vergangenheitsform und Konjunktiv.
  • Die Schrift ist groß genug und gut erkennbar.
  • Die Grafiken sind eindeutig und verständlich. Sie kommen immer wieder vor.

Selbsterklärende Inhalte der Arbeitsblätter
Die Arbeitsblätter sind so aufgebaut und gestaltet, dass sie ohne weitere Erklärungen von Familien und Fachkräften verstanden werden können. Nur in ganz seltenen Ausnahmen gibt es in den Orientierungen ergänzende Hinweise.
Verschiedene immer wiederkehrende Symbole geben in den Arbeitsblättern Hinweise zur Gesprächsführung (zum Beispiel Feld mit Fragen für das Gespräch).

Passung für verschiedene Settings
Das NEST-Material umfasst eine große Spannbreite der Themen der Familien. Die meisten Arbeitsblätter befassen sich mit Themen, die allen Fachkräften vertraut sind. Das bedeutet, dass für den Einsatz der Materialien keine Schulung oder dergleichen erforderlich ist. Jedes Arbeitsblatt enthält den Hinweis, ob es zur Informationsvermittlung dient oder ob eher eine interaktive Beratungssituation unterstützt werden soll. Die Arbeitsblätter für Beratung enthalten auch Passagen, die die Mutter/der Vater oder eine andere primäre Bezugsperson selbst ausfüllen können.

Jede Fachkraft kann aus dem großen Angebot von NEST jeweils das wählen, was zur jeweiligen Situation der Familie passt. Das bedeutet auch, dass es für jede Fachkraft Arbeitsblätter geben wird, die sich besonders gut oder auch gar nicht für ihre Arbeit in dieser Familie eignen. Durch die modulare Struktur von NEST kann jede Fachkraft selbst entscheiden, welche Arbeitsblätter sie für ihre Begleitung der Familien nutzen kann und möchte.

Hier geht es zu den NEST-Materialien
Quelle: Frühe Hilfen / Redaktion, übernommen von nifbe.de

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

28.09.2020 Assistant Teacher/Pädagogischer Mitarbeiter (w/m/d) für Grundschule, Heilbronn
Phorms Education SE
28.09.2020 Erzieher (w/m/d) als Gruppenleitung für Kindertages­stätte, Neu-Ulm
Evang. Gemeindeverein Pfuhl e.V.
28.09.2020 Erzieher (w/m/d) für Kita, Berlin
SozDia Stiftung Berlin
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: