zwei U3 Kinder

Pädagogische Praxis

Hinweise für die praktische Arbeit

13.05.11 Spielzeug Sprache - oder warum "wau-wau" wichtig ist

Anna Winner/Kerstin Hielscher
In einem Interview mit Kerstin Hielscher erklärt die Psycholinguistin Anna Winner die Bedeutung früher Sprachförderung. Sie plädiert für eine Aufwertung der Kleinkindsprache. Wir übernehmen diesen Beitrag mit freundlicher Genehmigung der Redaktion aus Heft 5 von klein & groß. pdf-Datei 211 KB  weiter Kommentare (0)

12.05.11 Persona Dolls - Mit Kindern über Vielfalt sprechen

Serap Skcan-Azun
So lautet die Beilage der Fachzeitschrift Welt des Kindes, Heft 3, die wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion übernommen haben. Die Autorin erklärt, wie in der Kita mit Puppen vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung gestaltet werden kann.   Persona Dolls (1) sind Puppen mit Persönlichkeit. Sie haben einen Namen, eine Familie, ein Zuhause und sprechen bestimmte Sprachen. Sie haben…weiter Kommentare (2)

27.04.11 Das Kita-Patenprogramm der neuen Stiftung Achtung! Kinderseele: Bundesweite Aufklärung zur seelischen Entwicklung von Kita-Kindern

„Achtung! Kinderseele“, die neue Stiftung für die psychische Gesundheit von Kindern, ist eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP). Ihr Ziel: Psychische Probleme erfolgreicher erkennen, vermeiden, behandeln und bewältigen, damit Kinder und Jugendliche seelisch gesund erwachsen werden. Prof. Dr. med. Gerd Lehmkuhl, ist Vorstandsvorsitzender,…weiter Kommentare (0)

19.04.11 Was Armut ausmacht

Sabine Walper, Birgit Riedel
Mangelndes Einkommen der Eltern beeinträchtigt nicht zwangsläufig die Entwicklung und soziale Teilhabe von Kindern. Wie Kinder in prekären Lebenslagen ihren Alltag erleben. Das Risiko, in ökonomisch prekäre Lebenslagen abzugleiten, nimmt aufgrund von Veränderungen der Erwerbs- und Einkommensstrukturen zu. Diese beeinflussen auch den Alltag von Kindern, ihre Erfahrungen und Handlungsoptionen in verschiedenster…weiter Kommentare (0)

18.04.11 Kinder beteiligen - Demokratie beginnt in Kindertageseinrichtungen

Reingard Knauer
Erziehung und Bildung zur Demokratie - sie beginnen in der Familie und in der Kita. Welche Möglichkeiten LeiterInnen und ErzieherInnen haben, demokratische Prinzipien schon sehr früh den Kindern zu vermitteln, beschreibt Reingard Knauer in ihrem Artikel. Kinder beteiligen - Demokratie beginnt in Kindertageseinrichtungenpdf-Datei 484 KB  weiter Kommentare (0)

12.04.11 Arbeitshilfe zum Kinderschutz in Kindertageseinrichtungen

Kindeswohlgefährdung rechtzeitig wahrzunehmen und angemessen zu reagieren, fordert Leitungen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindertagesstätten und Kindergärten permanent heraus. Oftmals prägt Unsicherheit im Umgang das sensible Thema. Daher hat der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband NRW e.V. gemeinsam mit Kinderschutz-Experten das Handbuch „KiKi – eine Arbeitshilfe zum Kinderschutz in…weiter Kommentare (0)

05.04.11 Fallstricke für die Inklusion?

Hilde von Balluseck
Inklusion in der Schule - wie soll das gehen angesichts von Knappheit der öffentlichen Mittel? Denn Inklusion heißt: Mehr Personal, und zwar hochqualifiziertes Personal. Tatsache ist aber, dass in manchen Bundesländern bei der Inklusion gespart werden soll. Das würde eine enorme Mehrbelastung der vorhandenen Lehrkräfte, und letztlich eine nicht befriedigende Inklusion der Kinder bedeuten. Johannes…weiter Kommentare (0)

22.03.11 Trommeln, klatschen, rasseln. Mit zwei- und dreijährigen Kindern Musik machen

Monika Klages, Fanny Nickel
Für die Arbeit mit den Kleinsten brauchen vermutlich noch viele Erzieherinnen und Erzieher Hilfestellungen. Seit die Bedeutung musikalischer Früherziehung wissenschaftlich erwiesen ist, sollte auch im frühesten Kindesalter Musik ein fester Bestandteil der a-Erziehung und -Bildung sein. Hineise dazu gibt der folgende Artikel, den wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von TPS aus Heft 2 übernommen…weiter Kommentare (0)

21.03.11 Wie können Kindertageseinrichtungen der Armut von Kindern begegnen?

Waltraud Lorenz
Kinderarmut ist in Deutschland in den vergangenen Jahren zu einem ständig wachsenden gesellschaftlichen Problem geworden. Statistiken belegen eine steigende Anzahl von Kindern und Jugendlichen, die von Armut bedroht oder betroffen sind. Das soziokulturelle Existenzminimum wird nicht erreicht. Dies führt, trotz möglicher Resilienz, zu einer grundsätzlichen Benachteiligung in wesentlichen gesellschaftlich…weiter Kommentare (1)

21.03.11 Was das Feuer und die Sonne alles können

Almut Reidelhuber
Wie können Kinder den vielfältigen Erscheinungsformen des Feuer-Elements forschend begegnen? Grundlage aller Versuche und Untersu-chungen – das gilt auch für den Umgang mit Feuer – sind die Alltagserlebnisse und Fragen der Kinder. Ziel ist ein bewusster Dialog zwischen pädagogischen Fachkräften und Kindern. Über konkrete Fragestellungen können Sie die Kinder herausfordern, zum Beispiel: „Sehen alle…weiter Kommentare (0)

21.03.11 Kinder-Rap

Wie vielfältig Aufgaben von pädagogischen Fachkräften sein können, zeigt das Beispiel von Steffen Johr, der in der Grundschule eine Kinder-Rap-Gruppe aufgebaut hat. Das Ergebnis ist auf youtube zu sehen unter  http://www.youtube.com/watch?v=RpSKgxiiDQYSie erreichen Steffen Johr unter rap-ag(at)gmx.de.weiter Kommentare (0)

17.03.11 Armut hat viele Gesichter

Claudia Laubstein, Frank Jansen
Was Armut für Kinder bedeutet, wird in einem Beitrag aus Welt des Kindes, Heft 2, dargestellt.Sie finden ihn unter http://www.ktk-bundesverband.de/77465.html. Dass die Bewältigung dieses Problems eine politische Aufgabe ist, betont der Beitrag "Ungleiche Chancen überwinden". Sie finden ihn unter http://www.ktk-bundesverband.de/77466.html.weiter Kommentare (0)

05.03.11 Systemische Aufstellungen in der Schule

Hilde von Balluseck/Marianne Franke-Gricksch
Es gibt viele Methoden, Beziehungen und Konflikte im Team und unter Kindern zu bearbeiten. Eine machtvolle Methode, die auch von einigen Menschen missbräuchlich eingesetzt wird, sind systemische Aufstellungen. Im September 2010 fand in Berlin an der Alice Salomon Hochschule eine erste Tagung statt, die diese Methode aus mancherlei Zwielichtigkeit ins Tageslicht von Wissenschaft und Öffentlichkeit brachte.…weiter Kommentare (1)

03.03.11 Neues Internetportal für die Betreuung von Kindern unter drei

Firmenmeldung Die Website http://www.kinder-unter3.de gibt Anregungen und Tipps für die spezielle Betreuung von Kindern unter drei Jahren. Kinder haben unterschiedliche Bedürfnisse Kinder kommen mit enormen Potentialen und vielen unterschiedlichen Bedürfnissen zur Welt. Von "Natur aus" sind sie neugierig auf ihre Umgebung und beginnen sich diese Tag für Tag mehr zu erschließen. Sie machen sich…weiter Kommentare (0)

28.02.11 Neue Studie zur Internetnutzung von Kindern

Insgesamt 57 Prozent der Kinder zwischen Sechs und 13 Jahren nutzen zumindest selten das Internet. Die KIM-Studie (Kinder und Medien) belegt dabei eine deutliche Zunahme der Nutzung sozialer Netzwerke: Mittlerweile nutzen 43 Prozent der Sechs- bis 13-jährigen Internetnutzer regelmäßig Communities (2008: 16 Prozent). Auch die Liste der beliebtesten Internetseiten wird von einem sozialen Netzwerk angeführt.…weiter Kommentare (0)

17.02.11 Family Literacy: Mehrsprachigkeit fördern unter Einbeziehung der Eltern

Edith Bauer
Zu wirksamer Sprachförderung zählt im Rahmen der für Europa vereinbarten Bildungsziele die Unterstützung von Mehrsprachigkeit als wichtigem Bildungspotential von Kindern. Für die Frühpädagogik ergibt sich damit im Bildungsbereich Sprache eine zusätzliche Herausforderung: die Unterstützung und Förderung frühkindlicher Spracherwerbs- und entwicklungsprozesse unter Berücksichtigung der Erst- und Zweitsprachen…weiter Kommentare (0)

06.02.11 Energieprojekte im Kindergarten

Wenn wir ehrlich sind, nutzen auch wir Erwachsenen täglich Wasser, Wärme und Strom ohne uns darüber Gedanken zu machen, wer diese Energien rund um die Uhr für uns bereitstellt. Wir machen uns kaum bewusst, dass jeder Tropfen Wasser, der aus der Leitung fließt, Kosten verursacht und das Gewinnung, Erzeugung, Transport und Verbrauch von Energie mit einer Belastung unserer Umwelt verbunden sind. Die Stromausfälle…weiter Kommentare (0)

05.02.11 Praxismaterialien zur Sprachförderung

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat die Offensive Frühe Chancen gestartet, in der es vor allem um die Sprachförderung geht. Sehr hilfreich für alle Kitas sind die praktischen Materalien, die pädagogische Fachkräfte in der Sprachförderung verwenden können. Sie finden sie unter http://fruehe-chancen.de/fuer_erzieherinnen_erzieher/aus_der_praxis/arbeitsmaterial/sprache/dok/275.phpweiter Kommentare (0)

02.02.11 Sprachförderung gemeinsam mit den Eltern

Wir hören häufig die Forderung, die sprachlichen Fähigkeiten von Kindern, gerade auch jenen mit Migrationshintergrund, sollten verbessert werden. Diese Forderung geht an die pädagogischen Fachkräfte, oft, ohne zu bedenken, dass ohne die Mitarbeit der Eltern nichts geht. Hier hat das Staatsinstitut für Frühpädagogik in München IFP) einen guten Weg beschritten. Es bietet Elternbriefe an, die ErzieherInnen…weiter Kommentare (0)

31.01.11 Separation, Integration und Inklusion in Deutschland

Ursel Heinze
In ihrem Artikel "Wie wir wurden, was wir sind" zeigt die Autorin die historischen Gründe für unseren Umgang mit Integration und Inklusion auf. Wir übernehmen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von tps. Dort ist er in Heft 1/2011 erschienen.   pdf-Datei 3.197 KBweiter Kommentare (0)

angezeigt werden 1181 - 1200 von 1.328 Beiträgen | Seite 60 von 67