Kind im Herbstlaub

Mund auf, Nase zu? Ein Kommentar von Angelika Mauel

Angelika Mauel

11.10.2019 | Fachkommentar Kommentare (0)

Auf Verkaufsseiten im Internet wird die Matschhose als Spielgefährte fürs Schmuddelwetter angepriesen und ungeachtet enthaltener Giftstoffe wird das unbeliebteste Kleidungsstück der Kinder sogar noch als ihre Schutzkleidung bezeichnet! Die »Minis« werden von ihren Erzieherinnen mit geübten Griffen hineingesteckt. Ältere müssen sich die Montur selbst anziehen. Wenn sie dabei trödeln oder sich weigern, folgen aus Erziehermund schon mal Sätze wie »Nein, du musst deine Matschhose natürlich nicht anziehen, aber falls du sie nicht anziehst, bleibst du drinnen. So einfach ist das.«

 Beitrag: Mund auf, Nase zu? Ein Kommentar von Angelika Mauel (135kb)

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.