ErzieherIn.de
Studentin im Hörsaal

IDeA-Forschungszentrum zu kindlichem Lernen unter neuer wissenschaftlicher Leitung

21.06.2019 Kommentare (0)

Der Entwicklungspsychologe Professor Dr. Florian Schmiedek ist jetzt wissenschaftlicher Leiter des Forschungszentrums „Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk“ (IDeA) in Frankfurt am Main. Das Zentrum untersucht Entwicklungs- und Lernprozesse in den ersten zwölf Lebensjahren. Ein besonderes Augenmerk liegt auf Fördermöglichkeiten für Kinder, die sich aufgrund vielfältiger Risiken mit dem Lernen besonders schwer tun.

Florian Schmiedek ist Professor für Methoden der Entwicklungs- und Pädagogischen Psychologie am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation und an der Goethe-Universität Frankfurt. Als einen Schwerpunkt seiner Forschung untersucht er, wie sich kognitive Leistungen – wozu zum Beispiel die Leistung des Arbeitsgedächtnisses zählt – in unterschiedlichen Zeiträumen verändern. Dabei geht es um tagtägliche Schwankungen genau wie um Veränderungen über die gesamte Lebensspanne. Am IDeA-Zentrum leitet Professor Schmiedek bereits seit vielen Jahren wissenschaftliche Studien und Projekte zu den damit verbundenen Fragestellungen. Für die Untersuchungen setzen er und sein Team auch immer wieder auf innovative Ansätze. Schülerinnen und Schüler können etwa über Smartphones Fragen und Tests im Alltag bearbeiten.

Der Bildungsforscher freut sich auf seine neue Aufgabe: „Das IDeA-Zentrum verbindet die Expertise verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen und Einrichtungen. Das eröffnet exzellente Möglichkeiten, um mehr über das Lernen von Kindern zu erfahren und sie bestmöglich zu unterstützen – woran wir mit aller Kraft weiterarbeiten werden.“ An dem Zentrum arbeiten Forscherinnen und Forscher des DIPF, der Goethe-Universität und des Sigmund-Freud-Instituts eng zusammen. Sie verfügen über Fachwissen in den Bereichen Psychologie, Erziehungswissenschaften, Psycholinguistik, Neurowissenschaften, Soziologie und Psychoanalyse sowie in verschiedenen Fachdidaktiken. Das DIPF stellt neben der Koordination die Infrastruktur des IDeA-Zentrums bereit, wozu unter anderem Labore zählen, die eine Vielfalt von verhaltensbasierten und neurowissenschaftlichen Studien ermöglichen.

In der Funktion als wissenschaftlicher Leiter des IDeA-Zentrums folgt Professor Schmiedek auf Professor Dr. Marcus Hasselhorn, den Geschäftsführenden Direktor des DIPF. Marcus Hasselhorn bleibt Mitglied des zentralen IDeA-Leitungsgremiums: des Scientific Boards. Auf diesem Weg wird er sich weiter intensiv in die Arbeit des Forschungszentrums einbringen, dessen erfolgreichen Aufbau er nun seit mehr als zehn Jahren maßgeblich verantwortet und vorangetrieben hat.

Mehr zum IDeA-Zentrum: www.idea-frankfurt.eu

Quelle: DIPF

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

27.01.2021 Pädagogische Fachkräfte (w/m/d) als Teamleitungen und Betreuer, Stockach
Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies e.V.
26.01.2021 Erzieher und Kinderpfleger (w/m/d) für Kinderkrippe und Kindergarten, München
Kindern wachsen Flügel Haidhausen gGmbH
25.01.2021 Einrichtungsleiter (w/m/d) im Katholischen Kindergarten St. Theresia, Stuttgart
Katholische Stadtdekanat Stuttgart
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: