Kind mit Kiste auf dem Kopf

Es heißt immer noch Kindergarten! Ein Kommentar von Angelika Mauel

Angelika Mauel

03.10.2019 | Fachkommentar Kommentare (1)

In über vierzig Ländern wurde der vom Vater der Kindergärten, dem Reformpädagogen Friedrich Fröbel, gewählte Name übernommen. Bei uns aber breitet sich in den Medien, im Amtsdeutsch und in der Bevölkerung das Kürzel Kita für Kindertagesstätte aus. Kinder immerhin scheinen noch lieber Kindergarten zu sagen.

 Beitrag: Es heißt immer noch Kindergarten! Ein Kommentar von Angelika Mauel (147KB)

Ihre Meinung ist gefragt!

Diskutieren Sie über diesen Beitrag.

Kommentare (1)

Johannes Resch 21 November 2020, 17:32

In meinen Augen führt der Begriff "Kita" als Kürzel für Kindertagesstätte zur Verwirrung, weil dann nicht mehr zwischen Kindergarten und Kinderkrippe unterschieden wird. In der Diskussion ist es aber entscheidend wichtig zu wissen, was gemeint ist. Schließlich sind beides sehr unterschiedliche Dinge und sollten klar auseinandergehalten werden. Vieles, was im Kindergarten richtig ist, wäre in der Kinderkrippe falsch und umgekehrt. Der Begriff "Kita" erschwert die Diskussion. Vielleicht ist das von mancher Seite auch so gewollt.

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.