ErzieherIn.de
mehrere Kinder

ErzieherInnen-Bonus in München kommt nicht immer gut an

Hilde von Balluseck

04.08.2014 Kommentare (1)

Münchens Oberbürgermeister will das Gehalt der ErzieherInnen erhöhen, und zwar mit zwei Maßnahmen: Die Arbeitsmarktzulage, die Kommunen bei Fachkräftemangel zahlen können, soll auf den Erzieherberuf ausgedehnt werden. Die zweite Maßnahme betrifft ErzieherInnen, die jetzt in Stufe S 6 sind. Sie sollen, wenn ihre Tätigkeit eine besonders schwierige ist, nach S 8 bezahlt werden. Das Bildungsreferat erarbeitet derzeit die Kriterien für die "besonders schwierige fachliche Tätigkeit".

Die Arbeitsmarktzulage ist eine kommunale Zusatzleistung. Dazu wird es Gespräche mit den Trägern geben, damit diese nicht in der ohnehin angespannten Wettbewerbssituation um ErzieherInnen benachteiligt werden.

Der Caritasverband kritisiert die Maßnahme und hält eine tarifrechliche Verbesserung für notwendig. Außerdem würde die jetzt geplante Zulage von 200 bis 250 € im Monat die Besserstellung einer Erzieherin gegenüber einer Sozialarbeiterin bedeuten, die studiert hat.

Ein weiteres Gegenargument wirft der Bayerische Gemeindetag in den Ring. Durch die geplante Maßnahme würden die Gräben zwischen reichen und armen Gemeinden vertieft.

Alle Informationen aus der heutigen SZ, S. 28.

Ihre Meinung ist gefragt!

Diskutieren Sie über diesen Beitrag.

Kommentare (1)

Jan 09 September 2014, 15:39

Ich finde es sollte jedem bewusst sein, das die Erhöhung der Gehälter von S6 auf S8 ein alter Hut ist, und es Regionen gibt in denen dies bei Einstellung Standard ist (ohne eine besonders schwierige Tätigkeit).
Mal davon ab, sollten die Gehälter im sozialen Bereich allgemein wesentlich angehoben werden...

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

30.09.2020 Erzieher (w/m/d) für Krisenwohngruppe, Berlin
Bürgermeister Reuter Soziale Dienste gGmbH
30.09.2020 Erzieher (w/m/d) für stationäre Einrichtung für Jugendliche, Berlin
Paul Gerhardt Werk
30.09.2020 Erzieher bzw. Sozialpädagogen (w/m/d) für Kindertagesstätten, München
BRK-Kreisverband München
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: