ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Baden-Württemberg: Erweiterung des Fachkräftekatalogs

13.12.2012 Kommentare (7)

Kinderkrankenpflegern, Hebammen, Grund- und Hauptschullehrkräften sowie Angehörigen einiger anderer pädadogischer Berufe, die in einer Kindertageseinrichtung arbeiten wollen, soll der Wechsel künftig leichter möglich sein. Der Ministerrat hat einem Gesetzentwurf zur Erweiterung des Fachkräftekatalogs zugestimmt. "Wir wollen erreichen, dass die Kindertageseinrichtungen ihren Bedarf an Mitarbeitern künftig besser decken können", erklärte Kultusstaatssekretär Dr. Frank Mentrup MdL. Dank des deutlichen Ausbaus der frühkindlichen Förderung in den vergangenen Monaten sei der Bedarf der Kindertageseinrichtungen an pädagogischem Personal stark angestiegen.

Der Fachkräftekatalog im Kindertagesgesetz legt fest, über welche Qualifikationen Bewerber für Tätigkeiten als Fachkraft oder Leitungskraft verfügen müssen. "Träger von Kindertageseinrichtungen können in Zukunft aus einem größeren Angebot an geeigneten Bewerbern auswählen und Teams aus Pädagogen mit unterschiedlichen Erfahrungen zusammenstellen", betonte Mentrup. Es gebe zahlreiche geeignete Bewerber, deren Qualifikationen aber bislang nicht im Fachkräftekatalog enthalten seien. Sie benötigen derzeit eine Einzelgenehmigung des Jugendamtes, um als Fachkraft tätig werden zu können.

Darüber hinaus werde es Kindertagesstätten ermöglicht, die Beratung und Unterstützung der Eltern weiter auszubauen und sich somit zu Familienzentren weiterzuentwickeln. Zudem konnten bislang bestimmte Fachkräfte, etwa Logopäden, Physiotherapeuten und Krankengymnasten, nur eingestellt werden, wenn bereits ein behindertes Kind in der Einrichtung war. Diese Einschränkung soll künftig nicht mehr gelten. "Wir schaffen die Voraussetzung dafür, dass mehr Kindertageseinrichtungen inklusive Bildungsangebote schaffen können", betonte Mentrup. Der Gesetzentwurf befindet sich nun in der Anhörung und wird anschließend in den Landtag eingebracht.

Mit Blick auf den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren, der zum 1. August 2013 wirksam wird, rechnet das Kultusministerium mit einem weiteren Anstieg des Personalbedarfs der Kindertageseinrichtungen. Neben den bereits genannten Berufsgruppen sollen etwa staatlich anerkannte Kindheitspädagogen, die den Bachelorstudiengang "Bildung und Erziehung in der Kindheit" absolviert haben, in den Fachkräftekatalog aufgenommen werden. Die neue Regelung soll auch für Absolventen anderer pädagogischer, erziehungswissenschaftlicher oder psychologischer Studiengänge mit Schwerpunkt 'Kinder und Jugendliche' oder Entwicklungspsychologie gelten.

Quelle: Bildungsklick.de

Kommentar zur Erweiterung des Fachkräftekatalogs

Diese Neuerung in Baden-Württemberg ist zu begrüßen,  nicht nur, weil damit die Personalnot beim Kita-Ausbau gemildert werden kann, sondern auch, weil QuereinsteigerInnen in die Frühpädagogik mehr Chancen gegeben werden. Allerdings sollten wir uns davor hüten, den genannten Berufsgruppen die gleichen Kompetenzen wie frühpädagogischen Fachkräften zuzusprechen, die speziell für die Erziehung und Bildung von Kindern ausgebildet wurden. Wenn Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen oder der Schule in die Kita gelassen werden, dann ist unbedingt eine parallel laufende Weiterbildung erforderlich. Hoffentlich sieht das Ministerium in B-W das genauso.

Ihre Meinung ist gefragt!

Diskutieren Sie über diesen Beitrag.

Kommentare (7)

Lisa Jares 17 April 2019, 21:17

Guten Tag,

nein i.R. werden PiA-Praktikanten nur anteilig mit einbezogen in die Personalbemessung oder gar nicht.

Beste Grüße

Maya 17 April 2019, 16:17

Hallo zusammen,



ich arbeite in einem 1-gruppigen Waldkindergarten mit 15 Kindern von 2-6 Jahren.



Wir sind derzeit personell unterbesetzt und es kam das Gerücht auf, das PIA-Praktikanten ab dem 1. Ausbildungsjahr als Fachkraft zählen.



Ich kann mir das nicht vorstellen, da meiner Kenntnis nach ein Anerkennungspraktikant (also im 4. Ausbildungsjahr) nur in Kombination mit einer ausgebildeten Fachkraft auch als solche gilt.



Weiß jemand wo ich da konkrete Infos (auch zu akuten Krankheitsvertretung) finde?



Für hilfreiche Antworten danke ich!

Micky25 11 Juli 2015, 14:22

Hallo Frau Schmidt,



Mich würde interessieren, ob sie zu ihrer Frage inzwischen eine Antwort erhalten haben, da ich eine Ausbildung zur Übungsleiterin im Kinderturnen habe und nicht weiss ob das zählt. Danke und liebe Grüsse



M. Schaust

Hilde von Balluseck 22 November 2014, 09:39

Hallo,

bitte stellen Sie Ihre Frage an das zuständige Ministerium.

Mit freundlichen Grüßen
Hilde von Balluseck

mika76@gmx.de 21 November 2014, 11:40

Guten Tag,
ich habe eine Ausbildunng als Sport und Gymnastiklehererin gemacht fällt dies auch in den Fachkatalog??
Vielen Dank

Grüße K. Schmidt

Hilde von Balluseck 23 Oktober 2014, 15:19

Hallo Frau Schubert,

bitte wenden Sie sich mit Ihrer Kritik an das zuständige Ministerium - vielleicht hat man dort etwas übersehen.

Mit freundlichen Grüßen
Hilde von Balluseck

Christine Schubert 23 Oktober 2014, 14:01

Sehr geehrte Damen und Herren,
dem Fachkräftekatalog entnehme ich, das Ergo- und Physiotherapeuten zugelassen sind, aber keine Arbeitserzieher. Je nach Ausbildungsform sind AE 2-3 Jahre in Pädagogik und Sonderpädagogik ausgebildet. Es verwundert mich, das AEs nicht mal bei den Nachschulungen erwähnt werden.
MfG Christine Schubert

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

26.02.2021 Erzieher oder Heilerziehungspfleger (w/m/d) für Stationäre Jugendhilfe, Ganderkesee
INN-tegrativ gGmbH
26.02.2021 Erzieher/in für Kinderkrippe, Brüssel (Belgien)
Internationale Deutsche Schule Brüssel
26.02.2021 Pädagogische Fachkräfte (w/m/d) für Kitas, München, Garching und Vaterstetten
Wichtel Akademie München GmbH
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: