ErzieherIn.de
Studentin im Hörsaal

6. Internationaler Tag für eine Sexualerziehung von Kindheit an

16.12.2020 Kommentare (0)

Laut einer heute von der Internationalen Rael-Bewegung (IRB) veröffentlichten Erklärung anlässlich des 20. November, dem Internationalen Tag des Kindes werden Raelisten weltweit den 6. Jahrestag der Sexualerziehung (SexEducationDay) begehen, um die Sexualerziehung von Kindesbeinen an zu fördern, wie von Experten im UNESCO-Bericht von 2009 empfohlen (siehe „International Technical Guidance on Sexuality Education“).

„Die umfassende Sexualerziehung, wie sie im ursprünglichen UNESCO-Bericht definiert wurde, der leider später aufgrund des Drucks christlicher Lobbyisten zensiert wurde, ist genau das, was Rael, das spirituelle Oberhaupt der Rael-Bewegung, der vor 5 Jahren den SexEd Day ins Leben rief, seit mehr als 40 Jahren lehrt“; erklärte Clemence Linard, M.A.Ed, Sexologin und Sprecherin des SexEd Day. „Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen eine Sexualerziehung zukommen zu lassen, die ihrem Alter und ihrer Kultur angepasst ist und die Wert auf Lust, Erfüllung und Wohlbefinden im Sinne der WHO legt.“

Es ist gut dokumentiert worden, dass Kinder ganz besonders verletzlich sein können, wenn sie in Bezug auf ihre Sexualität im Dunkeln gelassen werden. Wie Linard erklärte: „Kinder können dann leichte Beute für die Erwachsenen werden, die selbst unter den Frustrationen leiden, die durch den Mangel an Sexualerziehung verursacht wurden. Und dieser Teufelskreis ist die gravierende Folge eines Lebens in einer religiös bedingten und geprägten Gesellschaft, die wissenschaftliche Fakten und Studien ablehnt und sich stattdessen in religiöse Überzeugungen und Traditionen flüchtet, von denen wir wissen, dass sie sich negativ auf das physische und geistige Wohlbefinden unserer Kinder auswirken kann.“

Die Sprecherin betonte, dass eine frühe und umfassende Sexualerziehung Menschen mit unterschiedlichen sexuellen Orientierungen, Geschlechtsidentitäten, sozioökonomischen sowie ethnischen und kulturellen Hintergründen mit einbeziehen sollte. Und zu diesem Zweck sollte eine frühe Sexualerziehung bedeuten, dass man lernt, sexuelle Vielfalt zu respektieren und die eigene Sexualität mit einer Betonung auf den Genuss anzunehmen. „Es ist der beste Weg, um Kinder zu Jugendlichen heranwachsen zu lassen, die in der Lage sein werden, verantwortungsvolle Entscheidungen über ihre sexuelle Aktivität und Gesundheit zu treffen“, fügte Linard hinzu.

Zur Erinnerung: 2009 zensierte die UNESCO auf Druck der christlichen Lobby einen ihrer Berichte zur Sexualerziehung, nämlich den Teil, der eine Erklärung zur Masturbation ab 5 Jahren enthielt. Diese zensierte Passage ist selbst in der aktualisierten Fassung des Berichts von 2018 immer noch nicht wieder veröffentlicht worden.

Wir möchten anmerken, dass die Rael-Bewegung, die den SexEd Day im Jahr 2015 als Teil ihrer internationalen Kampagne zur Sensibilisierung für frühe Sexualerziehung ins Leben gerufen hat, um die von den traditionellen Religionen verhängte Zensur anzuprangern, weiterhin die Neuauflage der ursprünglichen Leitprinzipien der UNESCO-Experten zur Sexualaufklärung fordert.

https://www.rael.org/SexEdDay


Zur Rael-Bewegung:
Die Rael-Bewegung ist eine atheistische Religion und die größte Non-Profit-Organisation, die von der Existenz einer außerirdischen Zivilisation berichtet, welche das Leben dank vollkommener Beherrschung der Gentechnik auf der Erde erschaffen hat. Sie zählt 130.000 Mitglieder in 121 Ländern, die sich zusammengeschlossen haben, um die Botschaft, welche diese Wesen die aus dem All kamen und in der ursprünglichen Bibel ELOHIM genannt werden, RAEL anvertraut haben. Ihr Ziel ist es, ein Botschaftsgebäude zu errichten, in dem diese Außerirdischen empfangen werden können und neue Werte des Friedens und der Gewaltlosigkeit bekannt zu machen. Die Rael-Bewegung ist auch bemüht, dem politisch Ungebührlichen und dem Non-Konformismus jederzeit einen Schritt voraus zu sein. 

Quelle: Rael Presse

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

23.04.2021 Leitung (w/m/d) eines Kinder- und Familienzentrums, Bremen
Kita Bremen
23.04.2021 Stellvertretende Kitaleitungen (w/m/d), Berlin
Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH
23.04.2021 Stellvertretende Leitung (w/m/d) eines Kinder- und Familienzentrums, Bremen
Kita Bremen
weitere Stellen

Kalender

Fachkraft für Gesundheits- und Bewegungsförderung
flexible Terminwahl
online
Akademie für Kindergarten, Kita und Hort Gbr
auf Abruf/Inhouse

Kommende Veranstaltungen

zum KalenderVeranstaltung eintragen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: